Studium

Informationen zu Studiengängen am Institut für Informatik

Neben einer kurzen Beschreibung jedes Studienganges finden Sie Informationen über Studienablauf, Studieninhalte, Zugangsvoraussetzungen und den möglichen Abschlüssen. 
Allerdings stellt dieses Angebot kein Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte lesen Sie aus diesem Grund auch die jeweils hinterlegten Studien- und Prüfungsordnungen. Diese Dokumente beinhalten die rechtlichen Grundlagen des Studiums und geben Ihnen verbindlich Auskunft über Zulassungs- und Prüfungsvoraussetzungen, Studieninhalte, Studienablauf und weitere wichtige Rahmenbedingungen.

Informationen zum Studiengang Informatik (Bachelor of Science)

Abschluss: Bachelor of Science
Studiendauer: 6 Semester
Beginn: Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: keine
allgemeines Studienziel: Während des Studiums erwerben die Studierenden allgemeine Fähigkeiten in den Grundlagen der Informatik im Einklang mit Grundlagen der Mathematik und einem selbst gewählten Ergänzungsfach. Der Studiengang führt sowohl in die Grundlagen der wissenschaftlichen Forschung als auch in angewandte Aspekte der Informatik ein. Die Ausbildung orientiert sich am Berufsbild eines Informatikers, der an der Neu- und Weiterentwicklung von Systemen aus Soft- und Hardware im Bereich der Industrie oder des Dienstleistungsgewerbes beteiligt ist. Dabei wird auf die Vermittlung umfassender praktischer Kenntnisse sowie theoretisch untermauerter Konzepte und Methoden viel Wert gelegt, um eine erfolgreiche Tätigkeit in der Praxis zu ermöglichen und gleichzeitig die Grundlagen für einen wissenschaftlich orientierten Masterstudiengang zu legen. Die beständig hohe Nachfrage nach Informatikern garantiert den Absolventen exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
weitere Informationen: Nähere Informationen zum genauen Ablauf des Studiums und zu den Inhalten der Pflichtmodule erhalten Sie in folgenden Dokumenten:


Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Frau Güttler.
Studienverlaufsplan:           Auf detailliertere Erläuterungen wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs.
Sem. 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP

1.

Grundlagen der technischen  Informatik I Algorithmen und Datenstrukturen I Modellierung und Programmierung I Diskrete Strukturen Analysis

2.

Grundlagen der technischen  Informatik II Algorithmen und Datenstrukturen II Modellierung und Programmierung II

Praktikum Objektorientierte Programmierung

Lineare Algebra

3.

Betriebs- und Kommunikationssysteme Datenbanksysteme I Softwaretechnik Logik Automaten
und Sprachen
Wahrscheinlichkeits-theorie

4.

Kernmodul I Kernmodul II Praktikum Softwaretechnik Berechenbarkeit Ergänzungsfach

5.

Kernmodul IIISeminarmodul Vertiefungsmodul Ergänzungsfach

6.

Kernmodul IV Bachelorseminar Bachelorarbeit Schlüsselqualifikation

Informationen zum Studiengang Digital Humanities (Bachelor of Science)

Abschluss: Bachelor of Science
Studiendauer: 6 Semester
Beginn: Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: keine
allgemeines Studienziel: Während des Studiums erwirbt der Studierende Fähig- und Fertigkeiten im Bereich der praktischen und angewandten Informatik, in ausgewählten Geisteswissenschaften sowie in den Digitalen Geisteswissenschaften. Diese Säulen verbinden fundiertes technologisches Wissen mit geisteswissenschaftlich geprägten Kompetenzen. Es werden Analysefähigkeiten ausgebildet, die einen kritischen Umgang mit Daten ermöglichen, die zu medialen (Re-) Präsentationsformen aufbereitet werden können. Dazu zählt eine Überprüfung geisteswissenschaftlicher Thesen ebenso wie die Erstellung digitaler Publikationen und digitaler Werkzeuge. Die Synthese der beteiligten Fächer liegt in der Formung von Denkstrukturen, die nicht an ein klassisches Fach gebunden sind. Es werden Möglichkeiten von informatischen Lösungsfindungen für spezielle geisteswissenschaftliche Problemstellungen in den einschlägigen Modulen der Digital Humanities aufgezeigt. Veränderte Sichtweisen auf fächerspezifische Lösungsansätze werden einerseits vermittelt, andererseits sind sie aber auch ein Prozess, der sich durch den Erwerb von Wissen in zwei gegensätzlichen Fachrichtungen ergibt. Das Fachgebiet Digital Humanities schafft den Rahmen dafür und ermöglicht Wissenserwerb in konkreten Synthese- und Synergiemöglichkeiten.
weitere Informationen: Nähere Informationen zum genauen Ablauf des Studiums und zu den Inhalten der Pflichtmodule erhalten Sie in folgenden Dokumenten:

Studierenden der Digital Humanities ist es neben den empfohlenen Wahlbereichen/-fächern möglich aus dem gesamten Wahlbereichsangebot der Universität Leipzig zu wählen. Informationen zu den Wahlmöglichkeiten und den Einschreibemodalitäten finden Sie hier.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Frau Güttler.

Studienverlaufsplan:           Auf detailliertere Erläuterungen wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs.
Sem. 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP 5 LP

1.

Modellierung und Programmierung I Diskrete Strukturen Einführung in die Digital Humanities¹ Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften

2.

Modellierung und Programmierung II Objektorientierte Programmierung Einführung in die digitale Philologie¹ Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften

3.

Algorithmen und
Datenstrukturen I
Datenbanksysteme I Logik Leipzig
eHumanities Seminar
Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften

4.

Algorithmen und
Datenstrukturen II
Linguistische Informatik Kernmodul I Seminarmodul Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften

5.

VertiefungsmodulSchlüsselqualifikation Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften

6.

Kernmodul II Bachelorseminar Bachelorarbeit Wahlbereich der Geistes-
und Sozialwissenschaften


¹Englischsprachiges Modul

Informationen zum Studiengang Informatik (Master of Science)

Abschluss: Master of Science
Studiendauer: 4 Semester
Beginn: Wintersemester und Sommersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Für die Bewerbung ist die fachspezifische Zugangsvoraussetzung nachzuweisen. Diese ist gemäß §2 (1) der Studienordnung „ein abgeschlossener Bachelorstudiengang Informatik oder der Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie im Fach Informatik.“ Sie wird durch Vorlage des entsprechenden Bachelorzeugnisses beim Studentensekretariat nachgewiesen, eine gesonderte Bestätigung durch die Fakultät ist nicht notwendig.

Bei Vorliegen eines erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudienganges eines anderen Faches entscheidet die Prüfungskommision über die Zulassung zum Masterstudiengang Informatik (gemäß §2 (2) Studienordnung). Dazu sind folgende Nachweise per Mail an Frau Elze (elze(at)informatik.uni-leipzig.de) zu senden:


• Nachweis über alle absolvierten Module, insgesamt mindestens 120 LP (erhältlich im Prüfungsamt)
• Gegebenenfalls:

  • vorhandene Nachweise über eine studiengangspezifische Berufsausbildung, freiwillige Praktika oder ähnliche Aktivitäten
  • Tabellarischer Lebenslauf

 

 

allgemeines Studienziel: Der forschungsorientierte Masterstudiengang Informatik ist ein konsekutiver Studiengang, der auf einem Bachelorstudiengang Informatik aufbaut. Der Studiengang zielt auf eine wissenschaftlich fundierte, grundlagenorientierte Ausbildung durch Verbreiterung der Grundkenntnisse verschiedener Informatikdisziplinen und der Vertiefung des fachlichen Wissens in mehreren Forschungsbereichen. Er bietet breitgefächerte Wahlmöglichkeiten aus den Bereichen Theoretische Informatik, Praktische Informatik, Technische Informatik und Angewandte Informatik. Studierende können ein Schwerpunktfach wählen. Hierzu stehen mit Big Data und Medizinische Informatik zwei vordefinierte Schwerpunktfächer zur Auswahl. Alternativ können Studierende das Schwerpunktfach frei aus dem Lehrangebot nach eigenen Interessen gestalten. Das zentrale Anliegen des Masterstudiengangs Informatik ist der Erwerb eines breiten und in ausgewählten Teilbereichen der Informatik vertieften fachlichen Wissens verbunden mit der Fähigkeit zur eigenständigen grundlagen- oder anwendungsorientierten Forschung auf dem Gebiet der Informatik sowie den analytischen, kreativen und konstruktiven Fähigkeiten zur Neu- und Weiterentwicklung von Softwaresystemen. Dabei werden Kompetenzen, wie sie im Rahmen des Bachelorstudiengangs Informatik erworben werden, vorausgesetzt und erweitert. Dabei stehen allgemein die Erhöhung der Breite des fachlichen Wissens und die Vertiefung in mehreren, auch ineinander greifender Teilbereiche der Informatik im Vordergrund, so dass die Anwendung wissenschaftlicher Methoden bei informatorisch schwierigen und komplexen Problemstellungen in der Praxis oder der Forschung erlernt wird. Die Vertiefungsgebiete orientieren sich am Forschungsprofil der Abteilungen des Instituts für Informatik. In den vordefinierten Schwerpunktfächern Big Data und Medizinische Informatik zielt der Studiengang auf eine stärker fokussierte, an den speziellen Anforderungen der Anwendungsdomäne orientierte Vertiefung unter Beibehaltung der notwendigen Breite der Informatikausbildung. Weil die Informatik eine Wissenschaft mit vielfältigen Anwendungsbereichen ist, werden die Absolventen wichtige Brückenfunktionen zu allen Bereichen in Industrie, Wirtschaft, Staat und Gesellschaft wahrnehmen können.
weitere Informationen: Nähere Informationen zum genauen Ablauf des Studiums und zu den Inhalten der Pflichtmodule erhalten Sie in folgenden Dokumenten:


Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Frau Güttler.
Studienverlaufsplan allgemein:           Auf detailliertere Erläuterungen wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs.
Sem. 5 LP 5 LP 10 LP 10 LP

1.

Kernmodul I Kernmodul II Vertiefungsmodul I

Ergänzungsfach


2.

Kernmodul III Seminarmodul Vertiefungsmodul II Ergänzungsfach

3.

Vertiefungsmodul III Vertiefungsmodul IV fakultätsinterne
Schlüsselqualifikation

4.

Masterseminar Masterarbeit

Studienverlaufsplan mit Schwerpunkt Medizinische Informatik:           Auf detailliertere Erläuterungen wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs

Vorstellung des Studienganges auf der Seite des Instituts für medizinische Informatik

Sem. 5 LP 5 LP 10 LP 5 LP5 LP
1. Kernmodul I Kernmodul II Vertiefungsmodul I Einführung in die
Medizin für
Nichtmediziner
Grundlagen der
Biometrie
2. Kernmodul III Seminarmodul Vertiefungsmodul II Klinische Studien
und Evidenz in
der Medizin
Medizin und
Gesundheitsversorgung
für Nichtmediziner

3.

Vertiefungsmodul III Vertiefungsmodul IV fakultätsinterne
Schlüsselqualifikation

4.

Masterseminar Masterarbeit


Studienverlaufsplan mit Schwerpunkt Big Data:           Auf detailliertere Erläuterungen wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs bzw. der Detailbeschreibung zum Schwerpunkt
Sem. 5 LP 5 LP 10 LP 10 LP
1. Kernmodul I Kernmodul II

Vertiefungsmodul I:
Moderne Datenbanktechnologien

Ergänzungsfach I
2. Kernmodul III Seminarmodul Vertiefungsmodul II Ergänzungsfach II

3.

Vertiefungsmodul III
Vertiefungsmodul IV fakultätsinterne
Schlüsselqualifikation

4.

Masterseminar Masterarbeit (aus dem Bereich Big Data)

Informationen zum Studiengang Bioinformatik (Master of Science)

Abschluss: Master of Science
Studiendauer: 4 Semester
Beginn: Wintersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Bachelorabschluss Informatik oder Biologie, bei Bachelor-Absolventen, die nicht aus dem Bereich Informatik oder Biologie kommen wird ein Beratungsgespräch empfohlen!
allgemeines Studienziel: Der forschungsorientierte Masterstudiengang Bioinformatik ist ein konsekutiver Studiengang, der auf einem Bachelorstudiengang, bevorzugt Informatik oder Biologie, aufbaut. Der Studiengang zielt auf eine wissenschaftlich fundierte, grundlagenorientierte Ausbildung durch Vertiefung des fachlichen Wissens in mehreren Forschungsbereichen an der Schnittstelle zwischen Informatik und Biologie. Er bietet breitgefächerte Wahlmöglichkeiten aus den Bereichen Informatik und Biologie sowie den weiteren Naturwissenschaften und der Mathematik. Das zentrale Anliegen des Masterstudiengangs Bioinformatik ist der Erwerb eines in ausgewählten Teilbereichen der Informatik, Biologie, Mathematik und Naturwissenschaften vertieften fachlichen Wissens verbunden mit der Fähigkeit zur eigenständigen grundlagen- oder anwendungsorientierten Forschung. Das Konzept des Studiengangs zielt explizit auf eine sehr forschungsnahe Ausbildung ab, die eine besondere Stärke namentlich in Form der besonderen Nähe zu den mathematischen und biomedizinischen Wissenschaften darstellt. Der Studiengang wird von der Fakultät für Mathematik und Informatik betrieben. Entsprechend wird der Titel „Master of Science Bioinformatik“ von der Fakultät für Mathematik und Informatik vergeben.
weitere Informationen: Nähere Informationen zum genauen Ablauf des Studiums und zu den Inhalten der Pflichtmodule erhalten Sie in folgenden Dokumenten:


Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Frau Güttler.
Studienverlaufsplan:           Auf detailliertere Erläuterungen zum Studienablauf wird an dieser Stelle aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichtet. Bitte entnehmen Sie diese der Kurzzusammenfassung des Studiengangs.

Studienablauf für Studierende mit einem Abschluss aus dem Bereich Lebenswissenschaften:

Sem.
Bioinformatik Kerninformatik Life Science Informatik
5 LP 5 LP 10 LP 5 LP 5 LP

1.

Sequenzanalyse & GenomikStatistisches Lernen Modellierung und Programmierung I Algorithmen und Datenstrukturen I

2.

Bioinformatik der RNA- und ProteinstrukturenInformatikmodule
(wahlpflicht)
 
Life Science Module
(wahlpflicht)

3.

Graphen und Netzwerke

Informatikmodule
(wahlpflicht)

Science Module
(wahlpflicht)

4.

theoretische
Biologie
Masterarbeit


Studienablauf für Studierende mit einem Abschluss aus dem Bereich Mathematik bzw. Informatik:

Sem.
Bioinformatik Kerninformatik Life Science Biologie
5 LP 5 LP 10 LP 5 LP 5 LP

1.

Sequenzanalyse & GenomikStatistisches Lernen Einführungsmodul Biowissenschaften

2.

Bioinformatik der RNA- und ProteinstrukturenInformatikmodule
(wahlpflicht)
 
Life Science Module
(wahlpflicht)

3.

Graphen und Netzwerke

Informatikmodule
(wahlpflicht)

Science Module
(wahlpflicht)

4.

theoretische
Biologie
Masterarbeit

Kontaktinformation

Fakultät für Mathematik und Informatik
Studienbüro
Leiter: Marco Neumann

Augustusplatz 10 
Raum A510
04109 Leipzig

E-Mail

Hinweis: Bei einer E-Mail mit Fragen zum Studium bitte immer die Matrikelnr. und den Studiengang angeben.

Telefon: +49 341 97-32165 
Telefax: +49 341 97-32193

Sprechzeiten

Dienstag:
9:00 - 12:00 | 13:00 - 16:00

Donnerstag:
9:00 - 12:00 | 13:00 - 16:00